Foto: Angela Dreykluft


Über Angela...

Hallo da draußen!

Im Herbst 2017 – ich war damals etwas unglücklich mit meiner beruflichen Situation – riet mir eine Freundin: „Mach doch Kinderyoga!“ Eigentlich hätte ich ja selbst darauf kommen können, denn ich verbringe wahnsinnig gern Zeit mit meinen kleinen Freunden und Yoga ist mein Herzensthema.


Was ich früher einmal belächelt habe - „Das ist doch kein Sport!“ -  hat sich als viel mehr als das entpuppt. Yoga berührt mein Herz. Den ersten Kontakt mit Yoga hatte ich während meiner 6-monatigen Südostasienreise 2014. Zu der Zeit begann ein neues Kapitel in meinem Leben - und die Reise geht seitdem immer weiter.

 

„Durch Yoga bleiben wir körperlich und geistig flexibel“, sagte eine meiner Yogalehrerinnen und da kann ich nur zustimmen. Während der Yogapraxis geht es um das Hier und Jetzt. Alle Sorgen und Ärgernisse müssen draußen bleiben… Das bedarf schon ein bisschen Übung. Und wie gut ist das denn, wenn man schon als Kind lernt, achtsam und fürsorglich mit sich selbst zu sein, an sich zu glauben und voller Zuversicht das Leben anzugehen?

 

In erster Linie haben Kinder Spaß beim Yoga, bei der Bewegung im Raum und auf der Matte, bei den Übungen (den Asanas), bei Fantasiereisen und beim zu Ruhe kommen. Ganz nebenbei und spielerisch stärken sie ihr Körperbewusstsein, ihre Aufmerksamkeit und ihr Selbstvertrauen.

Ich freue mich sehr, in der wunderbaren Atmosphäre des Zinkhofs mit kleineren und größeren Kindern Yoga machen und sie auf ihrer Reise begleiten zu dürfen!

Eure Angela

 

Angela unterrichtet Kinderyoga am Dienstag (3-5 J) und Donnerstag (5-7 J)